Kathedrale der Winde

Veröffentlicht am 17. August 2022 um 11:28

"Derzeit ist das Hallenhaus auf der Halde Norddeutschland, ein Werk der niederländischen Künstlergruppe Observatorium, besonders in Szene gesetzt: Der Essener Tuchkünstler Jens J. Meyer hat die Konstruktion mittels gespannter Stoffbahnen in eine „Kathedrale des Windes“ verwandelt. Aber nicht nur der Wind, sondern auch die unterschiedlichen Lichtverhältnisse im Tagesverlauf machen das Werk zu einem besonderen Ausflugsziel und beliebtem Fotomotiv."

(Pressemitteilung der Stadt Neukirchen-Vluyn)

 

Zuerst galt es aber, über 360 steile Stufen zum Gipfel zu überwinden. Während Herr W. und Herr P. die Himmelsleiter hochstürmten, als gäbe es dort Freibier, musste ich nach der ersten Etappe auf einer der bereitstehenden Bänke verweilen und nach Luft schnappen. Dabei Bekanntschaft mit Mitglied von Fotogruppe aus Moers gemacht, das mit mir konditionell auf Augenhöhe war, und festgestellt, dass man gemeinsame Bekannte hat. Oben angekommen, war der größte Teil der besten Fotogruppe bereits eingetroffen.

Sheldon war gestern in seinem Element. Das Wetter passte und auch sein Hygienekonzept konnte er problemlos einhalten. Hinzu kam, dass er von Frau B. und Herrn von L. die volle Aufmerksamkeit erhielt, die ihn zusammen mit dem hübsch dekorierten Haldenhaus ablichteten.

Bewertung: 0 Sterne
0 Stimmen

«   »

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.