Mercatorinsel Duisburg-Ruhrort

Veröffentlicht am 15. Mai 2022 um 00:05

"Okay, Google! Navigier mich zum Kopf des Poseidon!" "Meinen Sie Restaurant Poseidon auf der Jägerstraße?" "Nein!" "Tut mir leid. Ich kann Ihnen nicht helfen. Bitte geben Sie mir noch weitere Informationen, wie z.B. die Straße." Wenn ich die wüsste, hätte ich sie wohl genannt. Bei 'Mercatorinsel' gleiche hilflose Reaktion. Dummerweise fehlt korrekte Bezeichnung. Woher soll  Handy wissen, dass 'Echo des Poseidon' gemeint ist.

Nach merkwürdiger Rumgurkerei Parkplatz erreicht. Kopf schon von Weiten zu sehen. Trotzdem gefühlt noch 2 Stunden zum vereinbarten Treffpunkt gewandert. Freudigerweise doch mehr Mitglieder der besten Fotogruppe als vorher zugesagt. Griechischer Gott des Meeres war innerhalb 10 Minuten von allen Seiten abgelichtet. Und jetzt? Vorschlag, über die Brücke zur Mühlenweide zu gehen, wurde dankbar angenommen. Kurzer Abstecher zum Jachthafen und Mond durch Fahnenmast geknipst. Herr E. und ich frotzeln über Faktenverweigerer und Flatearther. Herr P. lässt uns an Freude über Bildstabilisator von neuer Kamera teilhaben.

Auf Rückweg zum Kilometer weit entferntem Auto nochmal angestrahlten Poseidon geknipst. 

Zuhause noch deutscher Niederlage beim ESC beigewohnt. 

Bewertung: 0 Sterne
0 Stimmen

« 

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.