Wie schon eingangs erwähnt, ist es hin und wieder erforderlich, dass Frau ein Backup ihrer durch Homeoffice und freiwillige Isolation vollgelaufene geistige Festplatte macht oder einfach nur Daten auslagert. Da bietet so ein Blog eine hervorragend geduldige Plattform, auch wenn es hier manchmal sehr einsam ist.

 

Honigwein

Man muss nicht immer an einem langen Gummiseil in den Abgrund springen, um etwas Aufregung in sein Leben zu bringen. Manchmal reicht es schon, wenn man darauf wartet, ob der angesetzte Met anfängt zu gären. Das ist weitaus ungefährlicher und man hat länger etwas davon.

Weiterlesen »

Silberzwiebeln

Freitag etwas widerwillig mit Schwesters Polo Richtung Ostwestfalen in den Kreis Minden-Lübbecke gecruised. Wenn Papa seine Töchter fragt, ob man ihn auf den 88. Geburtstag eines seiner ältesten Freunde begleitet, schreit die innere Stimme spontan "NEVER!", aber man sagt dann doch brav zu. Er hatte ansonsten keine Gelegenheit, hinzukommen und freut sich über jede Möglichkeit, auf Reisen zu gehen. Letztendlich siegte auch die Neugier auf den prominenten Jubilar und Gastgeber der nächsten zwei Tage, von dem uns Papa schon unser ganzes Leben erzählt und den wir nie kennengelernt haben.

Weiterlesen »

Hunderunde

Ich gehöre zu den Menschen, die nicht in Begeisterungsstürme ausbrechen, wenn ihnen ein Hund begegnet. Ich habe nichts gegen die Fellnasen, sie können schließlich nichts dafür, wenn sie schlecht erzogen sind. Mir ist es jedenfalls lieber, wenn sie einen Abstand von mindestens zwei Metern wahren. Dabei geht es gar nicht einmal um die Tiere an sich. Ich schätze es einfach nicht, wenn sie ihre sabbernden Schnauzen an meinem Hosenbein abwischen oder den Aufzug vollstinken. Auch wenn jetzt alle mitlesenden Hundebesitzer aufschreien und behaupten, dass ihr Hund nicht stinkt: Doch! Ihr riecht es nur nicht mehr.

Weiterlesen »

What a day

Brückentag mit einer erfrischenden Dusche und zwei Tassen Kaffee gestartet. Motiviert zu Baumarkt, um feines Stöffchen für Elise zu besorgen. Parkplatz rappelvoll. Alle wuseln merkwürdig durcheinander. Waren Menschen vor Corona auch so unstrukturiert? Vater mit Marktschreierqualitäten schickt Söhne im Kindergartenalter auf Schnitzeljagd: "Justin, such doch mal die Tapeten! Zeig der Mama doch mal, wo die Tapeten sind!!! Komm, Timothy, wir schauen nach den Pinseln!!!" Bin froh, dass Hunde draußen bleiben müssen.

Weiterlesen »

Idylle

Bei geöffnetem Fenster schlafen soll ja gesund sein. Dass ich mich seitdem trotzdem wie gerädert fühle, liegt möglicherweise an der familienfreundlichen Reihenhaussiedlung, in der ich wohne. Das Leben auf dem Dorf ist leider nur optisch ruhig und idyllisch.

Weiterlesen »

Tool

Gestern gings nach Köln, um weltbestem Konzert beizuwohnen. Anreise gestaltet sich geschmeidig, ohne größeren Stau und lange Parkplatzsuche. Dann durch Halle geirrt, um Zugang zu Innenraum zu finden. 

Weiterlesen »

Radio Gaga

Dass man bei Schlagern keine größeren Ansprüche bezüglich der Lyrik stellen darf ist landläufig bekannt. Aber das, was ich heute bei einem weiteren Ausflug in die WDR4-Welt vernommen habe, hat mich in vielerlei Hinsicht verstört. Ich war kurz davor, die "Fuck-diese-Chart-Dudelei-auf-1live-ist-unerträglich-mal-hören-was-auf-WDR4-läuft"-Reise zu bereuen.

Weiterlesen »

Modern Family

Kennt ihr die amerikanische Comedy Serie "Modern Family" mit Ed O'Neill aka Al Bundy als Familienoberhaupt? Ist unserer Familie eigentlich ziemlich ähnlich.

Weiterlesen »

Plottermania

So schnell kann es gehen. Da sieht man etwas hübsches Selbstgebasteltes auf Facebook, schaut, wie es hergestellt wird, bemerkt, dass es ohne technisches Equipment fast unmöglich ist und schwupps hat man einen Plotter neben dem Schreibtisch stehen.

Weiterlesen »

Brettchenweben

Ein weiteres Hobby, neben der Fotografie, ist das Brettchenweben. Dazu gekommen bin ich durch einen Ex-Freund, der damals aktiv in der Mittelalterszene mitgemischt hat. Fand ich super spannend und habe es mir dann durch Anleitungen im Internet beigebracht.

Weiterlesen »

Schlangen

Heute notfallartig den Ein-Euro-Shop wegen plötzlicher Kerzen- und Lichterkettenknappheit erstürmt. Laden gut besucht. Sehr gut sogar. Erster Advent wieder mal völlig unerwartet.

Weiterlesen »

Heavy Metal

Schwager wollte unbedingt testen, wie sich antike Kawa ohne ABS bei einer Vollbremsung verhält. Liegt jetzt mit diversen gebrochenen Skelettteilen Zuhause und ich darf Schwester zur Metal Night begleiten. Iron Maiden und Judas Priest zuletzt in den Achtzigern gehört. Bin gespannt, wie verwöhnte Ohren auf Coverbands reagieren.

Weiterlesen »